Persönliche Beratung: 0341 6986687

Mo bis Fr. von 8 bis 18 Uhr

Alarmanlage drahtgebunden

Produkte für Alarmanlage drahtgebunden


Im Einbruchschutz finden Sie zwei wesentliche Systeme: Alarmanlage drahtgebunden und die Funkalarmanlagen. Beide Systeme besitzen eine Zentrale und können mit verschiedensten Komponenten wie Fenstermelder oder Rauchmelder erweitert werden.

Die modernen Haussicherheitssysteme gehen über die gewöhnliche Einbruchmeldung hinaus und bieten Bewohner auch bei Rauch und Feuer einen zusätzlichen Schutz. Sofern es zu einem Notfall kommt, kann in Verbindung mit einem Wählgerät die Alarmmeldung an eine zuständige Leitstelle wie die Polizei erfolgen.

Funk vs. Alarmanlage drahtgebunden

Eine Alarmanlage drahtgebunden ist in der Anschaffung und in der Wartung vergleichsweise günstig. Im Gegensatz zu den Funk-Sicherheitssystemen müssen Sie keine Batterien tauschen, denn die Stromversorgung erfolgt über die Zentrale. Die Bauteile und Komponenten sind im Vergleich zu den Funkeinbruchsystemen kleiner.

Einen großen Vorteil der Alarmanlage drahtgebunden ist die bessere Kombinierbarkeit mit Melder, Komponenten und Zutrittskontrollen. Zum Teil ist eine herstellerübergreifende Installation möglich.

Die Draht-Verbindung der Komponenten ist ein weiterer Vorteil gegenüber den Funkalarmsystemen: Ein Draht bietet eine störresistentere Meldestrecke und ist selbst bei großen Entfernungen bestens geeignet.

Vorteile Alarmanlage drahtgebunden

  • Störresistente Meldestrecke
  • Günstiger Anschaffungspreis und preiswerte Komponenten
  • Geringer Wartungsaufwand (Kein Austausch von Batterien)
  • Kleine Bauteile und Komponenten
  • Nahezu vollständige Integration der Melder in das Alarmsystem

Der Nachteil bei der Alarmanlage drahtgebunden ist, dass sich bei bestehenden Bauten die Leitungen nur umständlich installieren lassen. Planen Sie daher eher den Bau oder die Sanierung eines Hauses, dann kann die Alarmanlage drahtgebunden das passende Einbruchsystem für Sie sein. Gerne beraten wir Sie.

Die größte Flexibilität erhalten Sie mit einer Hybridanlage wie der Alarmanlage Terxon, die die Vorteile von Funktechnik und Drahttechnik vereint.

Einsatz der Alarmanlage drahtgebunden

Die Alarmanlage drahtgebunden kann nicht wie ein Funksystem frei im Raum installiert werden. Damit die Alarmanlage drahtgebunden ordnungsgemäß funktioniert, müssen Leitungen gelegt werden, um die Komponenten wie den Rauchmelder mit Spannung zu versorgen.

Netzwerk Leipzig empfiehlt die Alarmanlage drahtgebunden,

  • wenn Sie als Privatperson ein Haus bauen oder es renovieren,
  • wenn Sie als Geschäftsperson mittlere bis große Objekte besitzen, z.B. Bürogebäude und Geschäftshäuser,
  • wenn Sie als Geschäftsperson und im Gewerbebereich große Distanzen sichern möchten.

Aufbau einer Alarmanlage drahtgebunden

Generell folgen die Einbruchsysteme den gleichen Aufbau. Es gibt eine Zentrale, welches das Herzstück darstellt und als Anlaufstelle für die Informationen von den Meldern dient. Über die Melder wird erkannt, wenn beispielsweise ein Glas zu Bruch geht oder eine Tür geöffnet wird.

Wird die Zentrale informiert, dass beispielsweise eine Tür geöffnet wird, wird der Alarm über akustische und optische Signalgeber ausgelöst und der Einbrecher verschreckt. Bei Bedarf kann ein stiller Alarm ausgelöst werden. In diesem Fall wird der Sicherheitsdienst still alarmiert.

Die Bedienung ist  sehr einfach und erfolgt über ein Bedienteil, welches direkt am Gerät ist.

Installation von Einbruchsystemen

Im Rahmen Ihrer Sicherheit empfehlen wir die Alarmanlage drahtgebunden nicht eigenständig zu installieren, sondern von einem Fachhändler durchführen zu lassen.

Netzwerk Leipzig ist Ihr Fachhandel für Einbruchsysteme von Draht-, Hybrid- und Funkanlagen. Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Angebot. Wir beraten Sie hinsichtlich der optimalen Objekt-Sicherheit.