Persönliche Beratung: 0341 6986687

Mo bis Fr. von 8 bis 18 Uhr

Einbrecher Zeichen: Codes der Verbrecher

Einbrecher Zeichen sind einfache, kleine Symbole an Hauswänden, Türen, Gartenzäunen oder Briefkästen. Vor den Augen der Ahnungslosen bleiben die Zeichen oder Einkerbungen meistens verborgen und fallen im Alltag kaum auf. Für Einbrecherbanden sind diese aber ein deutliches Signal, wo sich ein Einbruch lohnt.

Herkunft der Codes

Einbrecher Zeichen kamen bereits im Mittelalter vor. Damals wurden solche Zeichen (auch Zinken genannt) als geheimen Code genutzt, damit Einbrecher wortlos kommunizieren konnten. In erster Linie war es Bevölkerungsgruppen vorbehalten, denen soziale Missstände wie Verfolgung und Unterdrückung drohten.

Diese Gaunerzinken dienen heute noch organisierten Verbrecherbanden als geheimer Kommunikationscode zur Weitergabe von Informationen. Einbrecher Zeichen verraten, wie lohnenswert ein Einbruch ist oder ob Gefahren drohen. Auch wie der Einbruch am einfachsten erfolgen kann, wird über die Gaunerzinken kommuniziert. Besonders als Abwesenheitsanzeiger in der Urlaubszeit erleben die traditionellen Zeichen ein Comeback.

Vorgehen der Verbrecherbanden

Das Vorgehen der Gaunerbanden ist ähnlich. Von einem Spähtrupp werden potentielle Häuser mehrere Tage ausspioniert. So finden Einbrecher heraus:

  • ob sich ein Einbruch lohnt
  • Anzahl der im Haus wohnenden Personen
  • Alter der Bewohner

Ältere Menschen oder Alleinstehende sind für Einbrecher besonders interessant.

Die Informationen werden anschließend und mit Hilfe der Einbrecher Zeichen durch Kreide, Kohle oder Bleistift am Haus hinterlassen. Der Raubzug an sich wird erst zu einem späteren Zeitpunkt ausgeführt.

Andere Methoden

Neben den klassischen Einbrecher Zeichen nutzen die professionellen Verbrecherbanden weitere Methoden wie Werbeflyer und kleine Papier- und Kunststoffstücke. Diese werden in Spalten von Türen oder Wohnungstüren geklemmt.

Die Materialien geben einfache Hinweise zur An- oder Abwesenheit der Bewohner. Beispiel: Befindet sich der Werbeflyer beim nächsten Besuch an der gleichen Stelle, weiß der Gauner "Hier war und ist niemand zu Hause". Alternativ werden vor Haus- und Wohnungstüren kleine Steinchen, Zweige oder Blüten platziert. Auch diese Zeichen weisen auf die gleiche Kommunikation hin.

Beispiele von Einbrecher Zeichen

Da zu viele Motive und Symbole existieren, ist eine Auflistung aller Einbrecher Zeichen unmöglich. Zudem variieren diese regional in Aussehen und Bedeutung.

 

Einbrecher Zeichen und Bedeutung:

Gaunerzinken sind unauffällig

Einbrecher Zeichen bleiben meistens unerkannt. Kleine mit Kreide angezeichnete Kreuze an Wänden sind ebenso unauffällig wie eingeritzte Zackenlinien an Türen. Hausbewohner oder Nachbarn wissen nicht, um was es sich bei den Gaunerzinken handelt. Meistens werden sie als Kinderschmiererei oder Jugendstreich verkannt.

Werden Sie aktiv

Entdecken Sie ein Einbrecher Zeichen an der Hauswand, fotografieren und entfernen Sie es. Halten Sie in den darauffolgenden Tagen die Umgebung im Auge und suchen Sie das Gespräch mit Ihren Nachbarn. Melden Sie die Einbrecher Zeichen bei der Polizei und verfolgen Sie Pressemitteilungen über bekannte Fälle in Ihrer Umgebung.

Sichern Sie sich mit einer hochwertigen Sicherheitstechnik wie mechanische Absicherungen von Türen und Fenstern oder Einbruchmeldeanlagen ab. Gerne beraten wir Sie zu möglichen Schutzmaßnahmen.