Persönliche Beratung: 0341 6986687

Mo bis Fr. von 8 bis 18 Uhr

Wohnungseinbrüche - Schockierende Zahlen der Kriminalstatistik

Die Polizei hat die Kriminalstatistik 2015 veröffentlicht und zahlreiche Haus- und Wohnungsbesitzer erschüttert. Denn laut den neuesten Statistiken liegen die aktuellen Zahlen der Wohnungseinbrüche seit 15 Jahren auf dem Höchststand (Quelle: "Welt").

Beugen Sie Einbrüche vor und schützen Sie Ihr Haus und Ihre Wohnung mit hochwertigen Alarmanlagen. Fordern Sie noch heute ein unverbindliches Angebot an.


 

» Unverbindliches Angebot anfordern

Für ein Angebot benötigen wir Details zum Haus und zur Gegend.


Wohnungseinbrüche: Gefahren bewusst werden

Wohnungseinbrüche gehören zu den Inhalten mit denen sich ein Haus- und Wohnungsbesitzer ungern beschäftigen möchte.

Die aktuellen Statistiken der polizeilichen Kriminalstatistik 2015 zeigen jedoch, dass Sie vor dieser Gefahr nicht die Augen verschließen dürfen. Über zehn Prozent mehr Wohnungseinbrüche verzeichnet die Kriminalstatistik 2015 im Vergleich zum Vorjahr. Mit einer Rekordzahl seit 15 Jahren liegt die Zahl der Einbrüche somit bei mehr als 167.000.

Hierbei sind nicht nur Großstädte betroffen, denn auch ländliche Gebiete müssen sich vor einem Einbruch schützen. Der Schaden der Wohnungseinbrüche beläuft sich auf Millionen-Beträge.

Doch nicht nur der finanzielle Aspekt wird bei einem Einbruch vermindert, auch der Psychische. Bei einem versuchten oder erfolgreichen Wohnungseinbruch kann sich das Sicherheitsgefühl der Betroffenen in den eigenen vier Wänden stark verringern.

Die polizeiliche Kriminalstatistik (kurz PKS) ist eine Übersicht über die bekannt gewordenen rechtswidrigen Straftaten. Hierunter zählen auch die mit Strafe bedrohten Versuche.

Bundesland Sachsen: Kriminalitätsatlas 2014

Betrachten wir den Kriminalitätsatlas 2014 der Polizei Sachsen finden die meisten Wohnungseinbrüche in Leipzig, Leipziger Umland und in Nordsachsen statt. Da die neuen Statistiken voraussichtlich erst im Mai diesen Jahres veröffentlicht werden, können wir hierzu noch keine aktuelle Daten nennen.

Das nachfolgende Video ist von K-Einbruch, die Initiative der Polizei und der Wirtschaft. Das Video enthält Tipps für ein sicheres Zuhause.

Aktiver Einbruchschutz mit Alarmanlagen

Sie als Hausbesitzer können aktiv gegen Wohnungseinbrüche vorgehen. Wie die Kriminalstatistik verdeutlicht, haben es Einbrecher häufig sehr leicht in die Wohnungen und Häuser einzubrechen, zum Beispiel bei einem offenen oder angekippten Fenster oder offener Kellertür.

Zudem sind zahlreiche Häuser nicht ausreichend mit einer Alarmanlage gesichert. Holen Sie sich das Sicherheitsgefühl für Sich und Ihrer Familie zurück, indem Sie in hochwertigen Einbruchschutz investieren. Unter bestimmten Bedingungen können Sie Ihre Alarmanlage in Leipzig und Umgebung mit einer KfW-Förderung finanzieren.

Die Kriminalstatistik 2015 gibt auch positive Rückmeldungen im Rahmen der Wohnungseinbrüche wieder. Viele Hausbesitzer sichern Ihre Wohnung mit Alarmanlagen ab, so dass zahlreiche Wohnungseinbrüche verhindert werden konnten.

Werden Sie aktiv!

Werden Sie gleich aktiv und machen Sie Ihr Haus und Ihre Wohnung einbruchsicher! Mit einem Anruf bei Netzwerk Leipzig beraten wir Sie zu der richtigen Wahl der Alarmanlage und bringen Ihnen das Sicherheitsgefühl in den eigenen vier Wänden zurück.

» Kontakt aufnehmen


Weitere News, die Sie interessieren können