Persönliche Beratung: 0341 6986687

Mo bis Fr. von 8 bis 18 Uhr

Funk-Alarmzentrale der Abus Secvest

Die Abus Secvest Funk-Alarmzentrale gehört zur erfolgreichen Funkalarmanlage Secvest, im Jahr 2016 seitens des Herstellers modifiziert wurde. Die Vorgängerin der Funk-Alarmzentrale für Secvest 2Way sorgte als weltweit erste Alarmanlage für einen aktiven Einbruchschutz.

Der Hersteller empfiehlt die Installation nur durch einen ausgewiesenen Fachmann.

Angebot anfordern

Geeignet für

  • Wohnung und Privathaushalte
  • Einfamilienhaus
  • Gewerbe-Immobilien

Produkt-Eigenschaften

  • Zertifiziert nach VdS Home
  • Kundenfreundlichere Bedienung und Programmierung
  • Aktiver Einbruchschutz bei Kombination der Zusatzsicherung Fenster und Tür
  • Videoverifikation bis zu 6 ABUS Netzwerkkameras
  • eingebundenes PSTN-Wählgerät
  • acht Bedienteile und 50 Fernbedienungen
  • 48 einzeln identifizierbare Funkmelder

Für mehr Sicherheit

Die Komponente ABUS Secvest Funk-Alarmzentrale bieten in Verbindung mit den Mechatronik-Melder einen aktiven Einbruchschutz. Die Mechatronik-Melder ist eine belastbare und mechanische Sicherung sowie Alarmmelder in einem.

Im Vergleich zu der Vorgänger-Zentrale der ABUS Secvest 2WAY enthält die Funk-Alarmzentrale nun auch die Videoverifikation sowie eine Steuerung per App und Webbrowser.

 

Funktionsweise

Noch bevor der Täter in das Haus oder in die Gewerbeimmobilie einsteigt, wird dies von der Funk-Alarmzentrale registriert und mit dem Alarm begonnen, d.h. mit dem ersten Aufhebelversuch. Hierbei kann die Zentrale auch zur Hausautomation für Beleuchtung und Rolläden verwendet werden. Die Bedienung ist einfach und garantiert eine hohe Sicherheit, dass ein Fehlalarm vermieden wird. Die Rückmeldung mit dem Status "aktiv" und dem Status "deaktiv" erfolgt per Sprachausgabe.

Die Bedienung kann über verschiedene Komponenten erfolgen, wie die Funk-Fernbedienung, per Chipschlüssel oder dem Funk-Zylinder. Optional kann ein PIN-Code für eine höhere Sicherheit verwendet werden. Mit der neuen Alarmzentrale der Secvest kann die Zentrale nun auch über App gesteuert werden.

Zu der Zentrale können weitere Melder eingebunden werden, wie zum Beispiel Wassermelder oder Rauchmelder. Somit bietet die Funk-Alarmzentrale mit den 48 Funk-Zonen und den vier (vorab zwei) Draht-Melderlinien zahlreiche Möglichkeiten, um Komponenten hinzuzufügen. Maximal sind 50 identifizierbare Benutzer möglich.

Die Reichweite der Funk-Alarmzentrale beträgt bei Gebäuden ca. 30m und im freien Feld ca. 100m. Mit einem Repeater kann die Reichweite erweitert werden.

Wenn Sie im Urlaub oder auf Geschäftsreise sind, können Sie mit der neuen Secvest Ihre Anwesenheit im Haus simulieren. Durch die zahlreichen Funk-Steckdosen kann das Licht, die Stereoanlage oder der Fernseher individuell gesteuert werden.

 

Neu: Live-Videoüberwachung

Die neue Funk-Alarmzentrale bietet eine lückenlose Live-Überwachung per Video. Hier können aktuelle Bilder von bis zu sechs IP-Kameras jederzeit abgerufen werden. Die Videoverifikation erfolgt bequem per App.

 

Montage

Die Funk-Alarmzentrale erfolgt ohne einen Durchbruch in der Wand oder das Ziehen von Kabel. Mittels Duplex-Antennentechnologie wird auf der Security-Frequenz 868,6625 MHz die Zentrale installiert und über Funk gesteuert.

Bei Wartung und Fehlersuche kann der Installateur die Ferneinwahl nutzen, damit die Zentrale Ihr Haus und Wohnung ordnungsgemäß sichert.


Material vom Hersteller

Der Hersteller informiert, dass die bisherigen Secvest 2WAY-Melder leider nicht mit der neuen Zentrale kompatibel sind.

Datenblatt des Herstellers
Bedienungsanleitung des Herstellers

 

Alle Produkte der Secvest Funkalarmanlage